Warum „lemodema“

Unser Firmenname „lemodema“ ist eine Abkürzung, die wir hergeleitet haben aus dem französischen Satz „Le Monde des Mains“. Auf Deutsch bedeutet dieser Satz „Die Welt der Hände“.

Gabriele Pfeiffer

Hilfen für Familien und Paare

Gabriele Pfeiffer, geboren August 1960, gehörlos
Zwei Söhne, hörend (geb. 1985) und gehörlos (geb. 1993)
Deutsche Gebärdensprache, Deutsche Lautsprache, Englische Lautsprache (Grundkenntnisse), Amerikanische Gebärdensprache (Grundkenntnisse)

Langjährige Tätigkeit als Zahntechnikerin
Dreijährige Fortbildung zur diplomierten Gebärdensprachlehrerin
Initiatorin einer bilingualen Spielgruppe für Kinder mit Hörschädigung

Zweieinhalb Jahre tätig als Integrationshelferin in einer Gehörlosenschule
(www.sommerhoffpark.de).
Zweijährige Ausbildung in Systemischer Beratung (www.bremerinstitut.de).

Seit Jahren freiberuflich tätig als Systemische Paar-, Familien- und Einzelberaterin bei der Diakonie (www.lippische-landeskirche.de) und Lebenshilfe in Detmold (www.lebenshilfe-detmold.de) und Lemgo (www.lebenshilfe-lemgo.de), bei LIFE- Jugendhilfe in Bochum (www.life-jugendhilfe.de) und bei care&more+ in Mettmann (www.care-more-plus.de).

Zusammenarbeit mit den Jugendämtern in Oer-Erkenschwick (www.oer-erkenschwick.de), Datteln(www.datteln.de. Familienbüro Süd) und Haltern am See (www.haltern-am-see.de. Allgemeiner Sozialer Dienst) und mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Datteln (www.kinderklinik-datteln.de).

Intensivkurs erteilt für Erwachsene über Gebärdensprache
Teilnahme an Vortrag über Dolmetschen in Therapie, Beratung und Pflege
Teilnahme am Vortrag Kinderschutz
Fortbildung über Offensive Rhetorik – die Kunst, sich in schwierigen Situationen zu behaupten
Teilnahme an Kurs Reiki Grad 1
Teilnahme an Vortrag über Homöopathie – eine Heilmethode kennen und verstehen
Mitglied im Bundeselternverband gehörloser Kinder e.V.
Mitglied im Psychosozialen Netzwerk hörgeschädigter Kinder, Jugendlicher und Eltern
Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Für regelmäßigen Supervisionen bin ich bei Brigitte Essen, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Betonen möchte ich die intensive Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Datteln.

Björn Pfeiffer

Gebärdensprache lernen

Björn Pfeiffer, geboren Dezember 1993, gehörlos
Deutsche Gebärdensprache, Deutsche Lautsprache, Englischkenntnisse, Amerikanische Gebärdensprache

Schullaufbahn:
Friedrich-List-Schule, Regelschule in Frankfurt
Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte, Stegen
Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg, Essen

5-monatige Rucksackreise in Südamerika (Panama, Ecuador, Kolumbien, Peru)

Gebärdensprachpädagogik, Universität Hamburg, Zentrum für Weiterbildung

Staatlich geprüfter Dozent für Deutsche Gebärdensprache mit vertieften sprachlichen und fachlichen Kenntnissen in Linguistik, Didaktik und Methodik, Pädagogik und Psychologie

Mitglied im Bundesverband der Dozenten für Gebärdensprache e.V.